ADFC-Fahrradklima-Test 2020 startet am 01. September

Macht Radfahren in Deiner Stadt Spaß oder ist es Stress? Vom 01. September bis zum 30. November können Radfahrende in Deutschland wieder über das Radklima in ihren Städten und Gemeinden abstimmen. Sobald es losgeht, findest Du hier das Teilnahme-Formular.

 

Fahrradklima-Test 2020: Ergebnisse und Zwischenstände

Die Umfrage wird Ende November 2020 abgeschlossen, danach beginnt die umfassende wissenschaftliche Auswertung der erhobenen Daten. Die Ergebnisse werden vom Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Club (ADFC) im Frühling 2021 bekanntgegeben. Im Laufe des Umfragezeitraums veröffentlicht der ADFC hier auf dieser Seite regelmäßig aktuelle Zwischenstände. So erfährst Du, welche Städte und Gemeinden die erforderliche Mindestteilnehmerzahl bereits erreicht haben und wo es sich lohnt, den Fahrradklima-Test noch bekannter zu machen, um wirklich aussagekräftige Ergebnisse zu erhalten.

 

Mehr Teilnehmende für verlässlichere Ergebnisse

Veränderungen brauchen eine seriöse Datenbasis - auch bei Dir vor Ort. Die Ergebnisse des Fahrradklima-Tests haben sich in der Vergangenheit als Entscheidungsgrundlage für Politik und Verwaltung vor Ort bewährt. Du möchtest helfen, dass mehr Menschen in Deiner Stadt oder Gemeinde vom Fahrradklima-Test 2020 erfahren? Im Bereich Info & Service findest Du umfassende Materialien wie z.B. Flyer und Poster oder Sharepics zum Teilen auf Facebook, Instagram oder Twitter.

Zum Material-Download

 

 

Zur optimalen Darstellung empfehlen wir, die interaktive Karte mit den Ergebnissen 2012-2018 auf einem Desktop-PC oder Laptop zu betrachten.

Ergebnisse ADFC-Fahrradklima-Test 2005-2018

Fahrradklima-Test 2018: Zusammenfassung und Überblick

Der letzte Fahrradklima-Test fand im Jahr 2018 statt, dabei wurden 683 Städte in ganz Deutschland von Radfahrenden bewertet. Die Ergebnisse stellte der ADFC am 9. April 2019 in Berlin vor. Die erfolgreichsten Städte zeichnete Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer aus. Wie die Städte und Gemeinden aktuell abgeschnitten haben, verrät die interaktive Karte auf dieser Seite. Hintergründe des Projektes gibt es auch auf der Internetseite des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC).

 

Rekord-Beteiligung und alarmierende Ergebnisse

170.000 Bürgerinnen und Bürger haben sich 2018 an der Umfrage beteiligt – das sind 40 Prozent mehr als 2016. Sie haben 683 Städte und Gemeinden bewertet (2016: 539). Ihre Bewertungen sind alarmierend: Die Note für die Fahrradfreundlichkeit sank von 3,81 (2016) auf 3,93. Damit ist das Radklima in Deutschland nur ausreichend. Auch das Sicherheitsgefühl hat sich auf 4,16 verschlechtert. 81 Prozent möchten getrennt vom Autoverkehr Rad fahren, bei den Frauen sind es sogar 86 Prozent.

 

Aussagekräftige Ergebnisse: 74 Prozent der Teilnehmer*innen fahren täglich Rad und kennen die Bedingungen vor Ort genau, auch aus der Autoperspektive, denn 75 Prozent haben ein Pkw zur Verfügung.

 

Interaktive Ergebniskarte 2012-2018

Die interaktive Ergebniskarte auf dieser Seite enthält die Ergebnisse der ADFC-Fahrradklima-Tests 2012, 2014, 2016 und 2018. Die Ergebnisse der aktuellen Umfrage werden ebenfalls in der Ergebniskarte verfügbar sein, voraussichtlich ab Frühling 2021. Zur Anleitung mit Hinweisen zur Nutzung der interaktiven Karte bitte hier klicken.

 

Hintergrundinformationen und Ergebnisse 2005-2018

Auf der Website des ADFC-Bundesverbands gibt es ein ausführliches Dossier zu den ADFC-Fahrradklima-Test-Ergebnissen 2012-2018 und 2005. Im unteren Bereich des Dossiers sind Artikel mit Hintergrundinformationen zu den verschiedenen Testjahrgängen verlinkt.

Direkt zu den Hintergrundinfos auf adfc.de

Ergebnisse 2018 als PDF

Infos zum #Radklima direkt ins Postfach

ADFC-Fahrradklima-Test: Dein Newsletter

Häufige Fragen (FAQ)

Bleiben Sie in Kontakt